Intrusive Interstitials

Der Begriff “Intrusive Interstitials” (zu deutsch etwa: aufdringliche Unterbrechnung) bezeichnet Pop-Up-Fenster, die aufgrund Ihrer Gestaltung den Lesefluss bzw. die Bedienung einer Website maßgeblich erschweren.

Besondere Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung erhalten Intrusive Interstitials bzw. deren Vermeidung durch den Entschluss von Google, das Surferlebnis einer Website auf mobilen Endgeräten stärker bei der Zusammenstellung der Suchergebnisse zu berücksichtigen.

Der Einsatz von Intrusive Interstitials kann demzufolge deutlich negative Auswirkungen auf das Google Ranking haben.

Google versteht unter einem schädlichen Intrusive Interstitial ein Pop-Up, das den gesamten Bildschirm auf dem Mobiltelefon ausfüllt, so dass die Seite erst nach dem Wegklicken weiter bedient werden kann. Da dies das Nutzererlebnis massiv beieinträchtige, ist eine Abwertung wahrscheinlich.

“Pages that show intrusive interstitials provide a poorer experience to users than other pages where content is immediately accessible.” (Google Search Central)

Zurück zur Übersicht