Click Through Rate

Die Click Through Rate (CTR) oder deutsch: „Klickrate“ gibt den Prozentsatz der Nutzer an, die nach dem Anzeigen auf einen Link oder eine Anzeige klicken. Sie wird berechnet, indem die Anzahl der Nutzer, die den Link anklicken, durch die Gesamtzahl der Impressionen geteilt wird.

Für die Suchmaschinenoptimierung und den Erfolg von Websites in den Google-Suchergebnissen ist die Klickrate von Bedeutung, da Google sie als einen Faktor für die Relevanz eines Suchergebnisses ansieht.

Vereinfacht gesprochen: Wird ein Suchergebnis häufig angeklickt, so ist es für die Internetnutzer vermutlich von hoher Relevanz. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass es bei ähnlichen Suchergebnissen wieder angezeigt wird. Wird ein Suchergebnis hingegen sehr selten angeklickt, so liegt die Vermutung nahe, dass es für diese Art von Suchanfragen weniger relevant ist.

Um die Click Through Rate für eigene Seiten in den Suchergebnissen zu verbessern, bietet sich zum Beispiel die SERP-Optimierung an.

Im Bereich des (bezahlten) Internetmarketing ist die Klickrate eine Kennzahl, die die Anzahl der Klicks, die Werbetreibende für ihre Anzeigen erhalten, im Verhältnis zur Anzahl der Impressionen misst.

Auch hier ist das Erreichen einer hohen Klickrate von Bedeutung. Sowohl bei Google Ads (früher Google Adwords) als auch in vielen anderen Werbenetzwerken beeinflusst sie den Preis, der für einen Klick auf die Anzeige zu bezahlen ist.

Zurück zur Übersicht